Rückblick

Thurgauer Zeitung: "Schauspiel, Turnakrobatik und Maskerade"

ESCHLIKON. 40 Sekunden brauchten die ersten Protagonisten auf der Bühne, um einen ersten Applaussturm auszulösen. Unzählige weitere davon folgten während der darauf folgenden dreieinhalb Stunden.


"Das Duell" eröffnet die dreieinhalbstündige Turnshow.

Unter dem Motto «Wild West» fand am Donnerstagabend die erste von vier Aufführungen der Eschliker Turnerinnen und Turner statt. Dabei bezeichnet «Show» das Programm treffender als «Turnunterhaltung». Denn, und das ist seit Jahren bekannt, die Verantwortlichen setzen ihr Hauptaugenmerk nicht mehr nur auf die turne­rischen Einlagen. Das Credo «Turnunterhaltung war gestern, heute liefern wir wieder eine super Show» setzt der Verein insofern um, indem er alle zwei Jahre beweist, wie kreativ, motiviert und mit dem Auge fürs Detail er seine Show erarbeitet. Stellt sich nur die Frage, ob nicht irgendwann der turnerische Aspekt zu sehr in den Hintergrund gerät. Das Niveau im sportlichen Bereich ist hoch, von den Mutter-Kind-Turnern über alle Jugendabteilungen bis hin zur Damenriege oder den TVE-Clowns. Derart hoch, dass man sich als Turnsportliebhaber wünscht, noch mehr von der Akrobatik und den tänzerischen Einlagen auf der Bühne zu sehen. Gehört der Anlass noch in die Kategorie der Turnunterhaltung? Oder ist es vielmehr eine Turnshow, gespickt mit theaterähnlichen Einlagen? Diese Frage können bis morgen weit über 2000 Besucher selber beantworten.

Durchdachte Szenerie

Wer seit Jahren die Halle ein ums andere Mal komplett mit Publikum füllen kann, kann nicht auf dem falschen Weg sein. Der rote Faden ist während des mehrstündigen Auftritts und der Wildwestgeschichte gewahrt, zu gut durchdacht ist die ganze Szenerie. Die Daltons, der Tunnelbau durch den Stutz, die Liebelei zwischen einer Rothaut und einem Bleichgesicht oder die Szenen am Marterpfahl.

Die Personen hinter der Technik – sei es beim Indoorfeuerwerk, bei den Musikeinspielungen, der Beleuchtung oder der laufend angepassten Lautstärke, erledigten ihre Aufgabe hervorragend.

Da sind Könner am Werk, die sich nicht nur mit ihrer Kompetenz auszeichnen, sondern auch mit ihrer Motivation, da sie monatelang an Kleinigkeiten feilten, bis auch diese perfekt sassen.

Christoph Heer
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: 
http://www.thurgauerzeitung.ch/ostschweiz/stgallen/wil/Schauspiel-Turnakrobatik-und-Maskerade;art119831,4884007

Wilder Westen in Eschlikon (Zeitungsbericht)

Alle zwei Jahre findet die Unterhaltung der turnenden Vereine in Eschlikon statt. Im Januar 2017 ist es wieder soweit! Die Vorbereitungen im 10-köpfigen Kern-OK, bei den 30 Mitgliedern in den einzelnen Ressorts des erweiterten OKs, sowie natürlich in den Riegen selbst laufen bereits auf Hochtouren.  Zusammen mit allen beteiligten Turnerinnen und Turner jeden Alters wird ein kreatives und turnerisch hochstehendes Programm unter dem Motto «Wild West» präsentiert. Soviel sei verraten: Ein Indianerstamm und die Bewohner einer Wild-West-Kleinstadt geraten aneinander. Zum gemütlichen Beisammensein nach der Aufführung laden das Raclette-Stübli sowie zwei Bars ein.

Die Show wird von Donnerstag bis Sonntag viermal aufgeführt. Das Reservationssystem mit den nummerierten Sitzplätzen hat sich sehr bewährt. Der Vorverkauf der nummerierten Tickets startet am 3. Dezember 2016 übers Internet bei www.starticket.ch oder bei allen Starticket-Vorverkaufsstellen (wie z.B. den Poststellen). Diejenigen Tickets, die im Vorverkauf nicht weg sind, werden an der Abendkasse zur Verfügung gestellt. Notieren Sie sich bereits jetzt in der Agenda den Start des Vorverkaufs am 3. Dezember 2016 und folgende Vorstellungsdaten: 19. - 22. Januar 2017.

X

Login Form